Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Herkunft – Besitz – Verantwortung: Aktuell Fragen zur Provenienzforschung

22. März 2024 - 15:00 - 17:00

Die Städ­ti­schen Muse­en Reck­ling­hau­sen und das Insti­tut für Stadt­ge­schich­te gehen in einer gemein­sa­men Tagung aktu­el­len Fra­gen und The­men­stel­lun­gen der Pro­ve­ni­enz­for­schung nach.

Die Refe­ra­te:

Ein­füh­rung und Füh­rung: Dr. Nico Anklam, Dr. Mat­thi­as Kordes

Tho­mas Dre­buch: Wil­helm Morg­ner – Ein Son­der­fall der NS-Akti­on „Ent­ar­te­te Kunst”

Anja Aki­ka­zu Mat­su­da: Was uns Objek­te erzäh­len kön­nen: Objekt­bio­gra­fien & Pro­ve­ni­enz – Eine ers­te Bestands­auf­nah­me der Samm­lung der Kunst­hal­le Recklinghausen

Jas­min Hart­mann: War­um Pro­ve­ni­enz­for­schung? Poten­zia­le im Jahr 2024

Dr. Corin­na Kuhr-Koro­lev: Aus Flam­men geret­tet? Zur Her­kunft von drei Iko­nen in der Samm­lung Recklinghausen

Dr. Ange­li­ka Bött­cher: Ver­lo­re­ne Kunst­wer­ke des Ves­ti­schen Muse­ums – Die NS-Akti­on „Ent­ar­te­te Kunst” 1937 in Recklinghausen

Dr. Lutz Rickelt: Eine Micha­el aus Olsz­tyn: Die Rück­ga­be einer gestoh­le­nen Ikone

 

Details

Datum:
22. März 2024
Zeit:
15:00 - 17:00

Veranstaltungsort

Kunsthalle Recklinghausen
Große-Perdekamp-Str. 25 – 27
Recklinghausen, NRW 45657 Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Weitere Angaben

Reservierung per Mail:
mailto:stadtgeschichte@recklinghausen.de
Eintritt:
fre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert