Autorennacht – Die Preisträger

Die 33. Autoren­nacht ist vorüber!
… zumin­d­est der dig­i­tale Teil. Über Zoom fand um 19.30 Uhr eine ‚verkürzte‘ Ver­anstal­tung (mod­eriert vom 1. Vor­sitzen­den der NLGR, Stephan Schröder) statt. Wir hof­fen, im Früh­jahr 2021 eine Präsen­zver­anstal­tung im gewohnt feier­lichen Rah­men in der Alt­stadtschmiede nach­schieben zu können.
Die Jury – beste­hend aus Gudrun Güth, Natascha Eschweil­er und Clau­dia Koci­uc­ki – hat­te 10 Autorin­nen und Autoren aus 40 anonymisierten Ein­sendun­gen für die heutige Endrunde aus­gewählt. Alle 10 wur­den vorgestellt, dann lasen vier von ihnen ihre Texte. Die Jury hat­te im Vor­feld entschieden:
Platz 1 und somit den Autoren­preis der Sparkasse Vest Reck­ling­hausen und die 33. Vestis­che Lit­er­atur-Eule 2020 gewinnt:
Malte Küp­pers aus Duisburg
(Er darf sich neben seinem Preis­geld über das Gemälde „Die blaue Stadt“ von Jaana Red­flower freuen, das als Schreibim­puls diente.)
Platz 3 wurde 2 x vergeben, und zwar an:
Chan­tal Duman aus Oer-Erkenschwick
Michael Edel­brock aus Haltern
Erst­ma­lig wurde ein U20-Förder­preis vergeben. Er ging an:
Franziska von der Gath­en aus Herten
Wir grat­ulieren herzlich!
In Kürze wird der Read­er mit allen 10 Tex­ten erhältlich sein. Wir laden zum Lesen ein.

Erste Online-Autorennacht

Heute, Sam­stag, 21.11.2020, find­et die Reck­linghäuser Autoren­nacht erst­mals Online statt.

Im Gegen­satz zur son­st gewohn­ten Präsen­zver­anstal­tung wer­den nicht alle Teilnehmer*innen der Endrunde lesen kön­nen, da die Zeit für eine Online-Ver­anstal­tung zu lang wer­den würde.

Alle Endrundenteilnehmer*innen wer­den an diesem Abend vorgestellt.
Es lesen vier Autoren*innen die von der Jury aus­gewählt wurden.
Die Lau­da­tio­nen der Jury wer­den vor­ge­tra­gen und der Preisträger*innen des „Autoren­nacht-Preis­es der Sparkasse Vest Reck­ling­hausen“ wir bekan­nt gegeben.

Für diese Ver­anstal­tung ist eine Anmel­dung notwendig, diese erfol­gt über „Karten­re­servierun­gen“ auf unser­er Website.

Autorennacht 2020 – Endrundenteilnehmer sind ermittelt

Die Jur­yarbeit ist so weit fort­geschrit­ten, dass die Endrun­den­teil­nehmer fest­ste­hen. Die zehn aus­gewählten Autorin­nen und Autoren wur­den bere­its informiert.

Aus den 40 Ein­sendun­gen hat die Jury Texte dieser Autoren für die Endrunde ausgewählt:

Oliv­er Bruskoli­ni aus Essen Markus Jöhring aus Recklinghausen
Chan­tal Duman aus Oer-Erkenschwick Malte Küp­pers aus Duisburg
Michael Edel­brock aus Haltern Hell­muth Lilien­thal aus Essen
Celi­na Farken aus Duisburg Franziska von der Gath­en aus Herten
Kae­lo Janßen aus Dortmund Malv­ina Witz­ki aus Recklinghausen

Die Abschlussver­anstal­tung in der Alt­stadtschmiede am 21. Novem­ber kann wegen der Pan­demie nicht in der gewohn­ten Form stat­tfind­en. Eine solche Ver­anstal­tung mit den zehn Autorin­nen und Autoren der Endrunde wird zu einem späteren Zeit­punkt nachgeholt.

Am 21. Novem­ber, 19.30 Uhr, find­et eine verkürzte dig­i­tale Ver­anstal­tung statt. Die Teil­nehmer der Endrunde wer­den kurz vorgestellt, lesen wer­den an diesem Abend die Erst­platzierten und die Lau­da­tio­nen der Jury wer­den eben­falls zu Gehör gebracht.

Gäste sind bei dieser Ver­anstal­tung willkom­men. Dazu ist eine Reservierung nötig, nach Prü­fung erhal­ten die Gäste den Veranstaltungs-Link.

Autorennacht 2020

Bis zum Ein­sende­schluss in der let­zten Nacht erre­icht­en uns 42 Ein­sendun­gen von Autorin­nen und Autoren aus dem gesamten Ruhrge­bi­et. Wir freuen uns sehr über den großen Zus­pruch und bedanken uns bei allen EinsenderInnen.

Die Jury sichtet aktuell die Texte und wird dann eine Auswahl für die Autoren­nacht am 21. Novem­ber tre­f­fen. Da nach den aktuell gel­tenden Vorschriften für die Ver­anstal­tung in der Alt­stadtschmiede nur eine begren­zte Per­so­nen­zahl erlaubt sind, pla­nen wir die Ver­anstal­tung als Hybrid-Ver­anstal­tung, so dass angemeldete Gäste die Ver­anstal­tung als Stream ver­fol­gen kön­nen und wenn tech­nisch alles gut läuft auch ihre Stimme für den Pub­likum­spreis abgeben können.

Autorennacht – Endspurt

Die let­zten Vor­bere­itun­gen für die Autoren­nacht am Sam­stag, 23. Novem­ber 2019, sind so gut wie abgeschlossen und das Team der NLGR freut sich auf einen tollen Abend mit den zehn aus­gewählten Autorin­nen und Autoren in der Alt­stadtschmiede. Noch gibt es Tick­ets in den Buch­hand­lun­gen Atta­troll, Musial und Winkel­mann in Reck­ling­hausen, Droste in Herten und Vic­to­ria – Buch am Schacht in Marl. Online sind Reservierun­gen hier möglich.
Neben den Jurypreisen wird an diesem Abend auch ein Pub­likum­spreis vergeben. Wir wüschen allen Autorin­nen und Autoren viel Erfolg!

Autorennacht 2019 – Jury hat entschieden

Für die Autoren­nacht 2019 hat die Jury diese Autorin­nen und Autoren für die Endrunde am 23. Novem­ber ausgewählt:

Zde­na Bal­ano­va, Ulle Bows­ki, Chan­tal Duman, Uwe Ker­rinnes, Clau­dia Koci­uc­ki, Ker­stin Lie­mann, Annie Schalkows­ki, Meli­na Schalkows­ki, Sylvia Seel­ert und Mar­garethe Welslau. 

Her­zlichen Glück­wun­sch an die Autorin­nen und Autoren! Wir wün­schen gutes Gelin­gen am 23. November! 

Recklinghäuser Autorennacht 2019

Die Auss­chrei­bung für die „Vestis­che Lit­er­atur-Eule“, dem Schreib­wet­tb­werb der Reck­linghäuser Autoren­nacht, ist veröf­fentlicht, alle weit­eren Infor­ma­tio­nen find­en Sie hier…
Ein­sende­schluss ist der 20. Okto­ber 2019.

Recklinghäuser Autorennacht

Der Schreib­wet­tbe­werb „Reck­linghäuser Autoren­nacht“ wird von der NLGR seit 1988 jährlich durchgeführt.

Die 31. Reck­linghäuser Autoren­nacht find­et am 10. Novem­ber 2018 statt. Teil­nehmen kön­nen alle Autorin­nen und Autoren aus dem Ruhrge­bi­et, Ein­re­ichun­gen sind noch bis zum 14.10.18 möglich. Das diesjährige The­ma  „Reck­linghäuser Autoren­nacht“ weit­er­lesen