Welttag des Buches Beitragsbild

Welttag des Buches

Zur Lite­ra­tur bei den Ruhr­fest­spie­len 2024

Am Welt­tag des Buches setz­ten wir die 2022 begon­ne­ne Ver­an­stal­tungs­rei­he fort.

In der bewähr­ten Beset­zung Jan Hein (Chef­dra­ma­turg der Ruhr­fest­spie­le), Moni­ka Wisch­now­ski und Ste­phan Schrö­der aus dem Vor­stand der NLGR wer­den wir – ent­spre­chend dem dies­jäh­ri­gen Pro­gramm – Roma­ne und Büh­nen­wer­ke der Fest­spie­le vorstellen.

Die Mati­nee-Lesun­gen mit bekann­ten Schau­spie­le­rin­nen und Schau­spie­lern bie­ten eine Aus­wahl an gegen­wär­ti­ger und klas­si­scher Lite­ra­tur, und die Gesprä­che mit Denis Scheck und aus­ge­wähl­ten Part­nern aus Kunst und Kul­tur wer­den uns inter­es­san­te Ein­bli­cke geben. Sicher erfah­ren wir auch etwas über das zum drit­ten Mal statt­fin­den­de Lite­ra­tur­fes­ti­val „Reso­nan­zen“.

Jan Hein, der maß­geb­lich an der Aus­wahl der lite­ra­ri­schen Wer­ke, Roma­ne und Thea­ter­stü­cke sowie der Inter­pre­ten bzw. Rezi­ta­to­ren betei­ligt ist, kennt alle Tex­te im Detail. Er wird sie und ihre Autoren vor­stel­len und kann erklä­ren, was an der Aus­wahl gera­de die­ser Tex­te gereizt hat und wie sie insze­niert sein werden.

Die Vor­freu­de auf die Fest­spie­le wächst, und viel­leicht mögen Sie den einen oder ande­ren Lese­stoff vor­ab genie­ßen, eine Aus­wahl zur Lite­ra­tur bei den Ruhr­fest­spie­len wird an einem Bücher­tisch angeboten.

Sie wer­den bestimmt eine Rei­he Emp­feh­lun­gen mit nach Hau­se neh­men können.

Welttag des Buches 2023 mit Jan Hein

Welttag des Buches

Zur Lite­ra­tur bei den Ruhr­fest­spie­len 2023

Die im letz­ten Jahr erfolg­reich begon­ne­ne Ver­an­stal­tungs­rei­he am Welt­tag des Buches wol­len wir auch in die­sem Jahr fortsetzen.Welttag des Buches 2023
In der bewähr­ten Beset­zung Jan Hein (Chef­dra­ma­turg der Ruhr­fest­spie­le seit 2018), Moni­ka Wisch­now­ski und Ste­phan Schrö­der (Vor­stand der NLGR) wer­den wir –ent­spre­chend dem dies­jäh­ri­gen Pro­gramm – Roma­ne und Büh­nen­wer­ke der Fest­spie­le vorstellen.
Die Mati­nee-Lesun­gen mit bekann­ten Schau­spie­le­rin­nen und Schau­spie­lern bie­ten eine Aus­wahl an gegen­wär­ti­ger und klas­si­scher Lite­ra­tur, und die Gesprä­che mit Denis Scheck und aus­ge­wähl­ten Part­nern aus Kunst und Kul­tur wer­den uns inter­es­san­te Ein­bli­cke brin­gen. Viel­leicht kön­nen wir auch eini­ges über die Eröff­nungs­re­de hören. In locke­rer Atmo­sphä­re wer­den wir „hin­ter die Kulis­sen“ schauen.
Jan Hein, der maß­geb­lich an der Aus­wahl der lite­ra­ri­schen Wer­ke, Roma­ne und Thea­ter­stü­cke, und der Inter­pre­ten bzw. Rezi­ta­to­ren betei­ligt ist, kennt alle Tex­te im Detail, er wird sie und ihre Autoren vor­stel­len und kann erklä­ren, was an der Aus­wahl gera­de die­ser Tex­te gereizt hat und wie sie insze­niert sein werden.
Die Vor­freu­de auf die Fest­spie­le wächst, und viel­leicht mögen Sie den einen oder ande­ren Lese­stoff vor­ab genießen.
Sie wer­den bestimmt eine Rei­he Emp­feh­lun­gen mit nach Hau­se neh­men können.