Hier veröffentlicht die NLGR Literatur-Veranstaltungen in Recklinghausen. Die Planungen bei den Literatur-Veranstaltern sind in Arbeit - die Veröffentlichungen werden jedoch erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Simone Lappert: Der Sprung – Abgesagt –

Donnerstag, 14. Januar 2021/19:30

10 € – 14 €

Simone Lap­perts zweit­er Roman „Der Sprung“ nach „Wurf­schat­ten“, der ver­stören­den Darstel­lung ein­er von Panikat­tack­en geplagten jun­gen Schaus­pielerin, ist in der Tat nun ein beachtlich­er Wurf geworden.
Eine junge Frau, Manu, die Gärt­ner­in, sitzt auf einem Haus­dach und will offen­bar hin­un­ter­sprin­gen. Viele Leute ring­sum warten auf diesen „Sprung“, ängstlich oder voller neugieriger Erwartung auf dieses katas­trophale Ereig­nis. Die Feuer­wehr ist da, ein junger Polizist, der ihr dies Vorhaben ausre­den will. Im Café sitzen Leute wie im The­ater und beobacht­en. Der Tante-Emma-Laden hat plöt­zlich so viele Kun­den wie lange nicht mehr, prof­i­tiert von dem Ansturm der Neugierigen.
Simone Lap­pert entwirft ein Panop­tikum von Men­schen in der fik­tiv­en Kle­in­stadt in der Nähe von Freiburg im Breis­gau und ihrer Denk- und Ver­hal­tensweisen, die von der Sen­sa­tion aus­gelöst wer­den. Sie sind erschreck­end, erwart­bar, nachvol­lziehbar und ver­störend, entwer­fen ein Bild der Gesellschaft in all ihren Facetten. Springt sie nun endlich oder gelingt es, sie zu ret­ten? Das ist die Frage, die den Leser bewegt.
„Sie gaffen, fil­men, machen Self­ies, einige ver­suchen, das Geschehen zu  beschle­u­ni­gen: „Spring doch endlich, du Pussy“, ruft ein Halb­stark­er.“ (SZ) Ist sie nor­mal oder hat sie einen „Sprung“ in der Schüssel?
Anschaulich, teils akribisch beschreibt Lap­pert diese Men­schen und behält den Span­nungs­bo­gen bis zum Schluss aufrecht.

 

Simone Lappert
Simone Lap­pert © Ayse Yavas/Diogenes Verl.

Simone Lap­pert, (*1985) studierte Lit­er­arisches Schreiben am Schweiz­erischen Lit­er­a­turin­sti­tut in Biel, sie lebt und arbeit­et als freie Autorin in Zürich und Basel. Ihr Roman war nominiert für den Schweiz­er Buch­preis. Sie war 2019 auf der Leipziger Buchmesse vertreten.
Simone Lap­pert ist lit­er­arisch und per­for­ma­tiv an diversen Kun­st­pro­jek­ten beteiligt.
Sie ist Präsi­dentin des Inter­na­tionalen Lyrik­fes­ti­vals Basel, Jurymit­glied des Basler Lyrikpreis­es. Sie gibt Prosa- und Lyrik­work­shops für Jugendliche und Erwach­sene, zulet­zt in den Lit­er­aturhäusern Lenzburg und Basel, sowie beim Radio SRF.

Vorverkauf: Online-Reservierung auf www.nlgr.de

Details

Datum:
Donnerstag, 14. Januar 2021
Zeit:
19:30
Eintritt:
10 € – 14 €
Kategorie:

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek
Augustinessenstr. 3
Recklinghausen,45657Deutschland
+Google Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.