Hier veröffentlicht die NLGR Literatur-Veranstaltungen in Recklinghausen.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Simone Lappert: Der Sprung

Donnerstag, 9. Dezember 2021/19:30

10 €

Simone Lap­pert, geboren 1985 in Aarau in der Schweiz, studierte im Schweiz­erischen Lit­er­a­turin­sti­tut in Biel. Mit ihrem Debütro­man „Wurf­schat­ten“ stand sie bere­its auf der Short­list des „aspekte“-Preises. Sie ist Präsi­dentin des

Simone Lappert
Simone Lap­pert © Ayse Yavas/Diogenes Verlag

Inter­na­tionalen Lyrik­fes­ti­vals Basel und war Schweiz­er Kura­torin für das Lyrikpro­jekt „Baselsprech.International“. 2019 erschien der Roman „Der Sprung“, der für den Schweiz­er Buch­preis nominiert war und in der Short­list für den Leipziger Buch­preis 2019 stand. Sie lebt und arbeit­et in Zürich.

Dien­stag­mor­gen in ein­er mit­tel­großen Stadt. Manu, eine junge Frau in Gärt­nerklei­dung, ste­ht auf dem Dach eines Miet­shaus­es und weigert sich hin­un­terzukom­men. Sie brüllt, tobt, wirft Gegen­stände hin­unter vor die Füße der zahlre­ichen Schaulusti­gen, die ange­lockt wor­den sind: Presse, Feuer­wehr, Polizei, Kioskbe­sitzer. Man nimmt an, dass es um einen Suizid­ver­such geht. Schaulustige johlen, zück­en ihre Handys.

Einen Tag und eine Nacht lang beschäftigt das Ereig­nis ver­schiedene Men­schen: Finn, den Fahrrad­kuri­er, der sich in Manu ver­liebt hat; ihre Schwest­er Astrid, die mit­ten im Wahlkampf steckt; den Polizis­ten Felix, der Manu vom Dach lock­en soll; die Schnei­derin Maren, die nicht mehr zurück in ihre Woh­nung kann. Sie alle und andere beobacht­en ges­pan­nt mit unter­schiedlich­sten Inter­essen das Geschehen. Und über allem ste­ht die Frage: Springt sie?

Simone Lap­pert erzählt die Geschichte in Panoramaper­spek­tiv­en – die Geschichte geht immer weit­er, wird aber aus den unter­schiedlichen Sicht­en der Beteiligten erzählt. Dabei wer­den die sicht­bar wer­den­den Abgründe wun­der­bar aus­gelotet. Esprit, Sinnlichkeit und Humor zeich­nen diesen Roman aus und beschreiben den insta­bilen und frag­ilen Zus­tand unser­er Gesellschaft.

Eine Ver­anstal­tung im Rah­men der „Lese­bühne“ – eine Zusam­me­nar­beit vom Insti­tut für Kulturarbeit/Stadt Reck­ling­hausen, Stadt­bib­lio­thek Reck­ling­hausen und NLGR.

Vorverkauf: Atta­troll Buch­laden, RZ-Tick­et-Cen­ter; www.kultur-kommt-ticket.de, Online-Reservierung: www.nlgr.de/kartenreservierung.

Für die Teil­nahme benöti­gen Sie einen Nach­weis Geimpft, Gene­sen oder Getestet (nicht älter als 48 Stun­den). Es gilt die Maskenpflicht bis zum Sitzplatz.

Details

Datum:
Donnerstag, 9. Dezember 2021
Zeit:
19:30
Eintritt:
10 €
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek
Augustinessenstr. 3
Recklinghausen,45657Deutschland
Google Karte anzeigen

Weitere Angaben

Vorverkauf:
Attatroll Buchladen, Herner Str. 16, 45657 Recklinghausen, Tel. 02361-17002, www.attatroll.de und RZ Ticket-Center, Breite Str. 4, 45657 Recklinghausen, Tel. 02361-18 052 700

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.