Hier veröffentlicht die NLGR Literatur-Veranstaltungen in Recklinghausen.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Katja Oskamp: „Marzahn, mon amour“

Dienstag, 14. September 2021/19:30

10,€

Es ist wahrlich nicht leicht, sich in Marzahn-Hellers­dorf zu ver­lieben, einen Stadt­teil im Osten von Berlin mit 260.000 Ein­wohn­ern. Wenn man dort auf dem Hügel und der Aus­sicht­splat­tform der „Gärten der Welt“ ste­ht, hat man einen 360°- Rund­blick und sieht nur Hochhäuser aus der DDR-Zeit, zwar ren­oviert, aber angesichts der Größe und Ähn­lichkeit wie das Märkische Vier­tel oder Köln-Chor­weil­er nicht ger­ade ein­ladend. Und der Stadt­teil liegt außer­halb der Ring­bahn und ist mit U- oder S‑Bahn schw­er zu erreichen.

Katja Oskamp (C) Paula Winkler
Kat­ja Oskamp © Paula Winkler

Aber hier wären 520.000 Füße zu betreuen von den Fußpfleger*innen, und eine von ihnen ist Kat­ja Oskamp, 1970 in Leipzig geboren, die nach wech­sel­nden Erfol­gen als Schrift­stel­lerin und einem per­sön­lichen Schick­salss­chlag beschließt, sich in ein­er „Akademie“ zur Fußpflegerin aus­bilden zu lassen und an zwei Tagen in der Woche in einem Insti­tut für Fußpflege zu arbeiten.
Und, wie nicht anders zu erwarten, kom­men die unter­schiedlich­sten Men­schen aus ver­schiede­nen Berufen, Altersstufen und Milieus zu ihr, lassen sich pfle­gen und erzählen ihre Anek­doten, Sor­gen und Lebens­geschicht­en. Und die Fußpflegerin hört ihnen zu und schreibt schließlich ihre Geschicht­en auf. Her­aus­gekom­men ist dabei ein liebevolles und anrühren­des, bisweilen ver­stören­des Buch, eingeteilt in Kapi­tel mit den Namen der betr­e­f­fend­en Kun­den – z. B. Herr Pietsch, Frau Guse, Herr Paulke – deren Biogra­phien und Ein­stel­lun­gen sie wiedergibt, ohne sie zu denun­zieren. Es sind vor allem die „kleinen Leute“, die zu ihr kom­men und ihre gerin­gen Renten zur Fußpflege tra­gen. Und sie bekom­men nicht nur sorgfältig gepflegte Füße, son­dern auch eine aufmerk­same Zuhörerin und humor­volle Gesprächspart­ner­in, sind es doch meist alle­in­ste­hende Men­schen, die sich nach Begeg­nung und Kom­mu­nika­tion sehnen.
Es sind keine Pro­tokolle, die Kat­ja Oskamp schreibt, son­dern kleine lit­er­arische Schmuck­stücke, die sie mit eige­nen Beobach­tun­gen und Über­legun­gen anre­ichert und kom­men­tiert. Sie beschreibt eine Real­ität, die vie­len von uns fremd, aber doch irgend­wie auch nah ist.

Ein­tritt: 10,- / 8,- / 6,- €

Vorverkauf in den Buch­hand­lun­gen Atta­troll, Musial und Winkel­mann, Online-Reservierung: https://nlgr.de/kartenreservierung

Für die Teil­nahme benöti­gen Sie den Nach­weis Geimpft, Gene­sen oder Getestet (nicht älter als 48 Stun­den) bis zum Sitz­platz gilt die Maskenpflicht.

Details

Datum:
Dienstag, 14. September 2021
Zeit:
19:30
Eintritt:
10,€
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek
Augustinessenstr. 3
Recklinghausen,45657Deutschland
Google Karte anzeigen

Weitere Angaben

Vorverkauf:
https://nlgr.de/kartenreservierung/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.