Hier veröffentlicht die NLGR Literatur-Veranstaltungen in Recklinghausen.
Veranstaltungen im Rahmen der "Literaturtage Recklinghausen 2020" - 25.9. bis 10.10. -
finden Sie auf www.literaturtage-recklinghausen.de.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Die Ermittlung” von Peter Weiss

Samstag, 24. Oktober 2020/19:30

5 € – 8 €

Bei der Neuin­sze­nierung des 1965 uraufge­führten Doku­men­tarstücks „Die
Ermit­tlung” von Peter Weiss ste­hen Bürg­erin­nen und Bürg­er aus Reck­ling­hausen und Umge­bung gemein­sam mit Ensem­ble-Mit­gliedern des freien The­aters Gegen­druck auf der Bühne.
„Alles in allem hat ‚Die Ermit­tlung’ von Peter Weiss jeden­falls schon 1965 eine
zei­this­torische und men­tal­itäts­geschichtliche Zäsur von größter Bedeu­tung geset­zt. Der Vorhang des Schweigens, der noch so dicht über den 1950er Jahren gele­gen hat­te, war endgültig zer­ris­sen.“
(Jochen Vogt)
Der Gegen­stand der Ermit­tlung ist der Frank­furter Auschwitz-Prozess, in dem 1963 die Ver­brechen im Ver­nich­tungs-Lager Auschwitz in West­deutsch­land erst­mals vor Gericht ver­han­delt wur­den. Den Zeug­nis­sen der Über­leben­den ste­hen die Aus­sagen der Angeklagten gegenüber, die jede Mitschuld an den Ver­brechen leug­nen.
Peter Weiss lässt in seinem Ora­to­ri­um in 11 Gesän­gen die Real­ität des Lagers lebendig wer­den und erin­nert an die Plan­er und Prof­i­teure des faschis­tis­chen Massen­mords. Und er fragt mit seinem Stück ein­dringlich nach der
Ver­ant­wor­tung der Gesellschaft, eine Wieder­hol­ung dieser Geschehnisse
zu ver­hin­dern.
Die Auf­führung der Ermit­tlung in Reck­ling­hausen, Herne und Bochum
ste­ht im Mit­telpunkt des vom Land NRW geförderten Pro­jek­ts „Ermit­tlun­gen”.
Damit möchte The­ater Gegen­druck gemein­sam mit zahlre­ichen Koop­er­a­tionspart­nern ein Zeichen set­zen gegen die bedrohliche Recht­sen­twick­lung in unserem Land, die mit dem Mord an Wal­ter Lübcke und den recht­ster­ror­is­tis­chen Anschlä­gen von Halle und Hanau einen neuen Höhep­unkt gefun­den hat.
Auch in den Begleitver­anstal­tun­gen des Pro­jek­ts soll ermit­telt wer­den, wie
heute mit Kun­st und bürg­er­schaftlichem Engage­ment der Recht­sen­twick­lung demokratis­che, human­is­tis­che Alter­na­tiv­en ent­ge­genge­set­zt wer­den kön­nen.
Die genauen Ter­mine ent­nehmen Sie bitte der Tage­spresse.

Vorverkauf: RZ-Tick­et-Cen­ter

Details

Datum:
Samstag, 24. Oktober 2020
Zeit:
19:30
Eintritt:
5 € – 8 €
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Ruhrfestspielhaus
Otto-Burrmeister-Allee 1
Recklinghausen, 45657 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.