Kozma Orkestar: Balkan- & Klezmer-Sounds

Auf Waren und Güter beschränken sich Importe schon längst nicht mehr, auch und besonders die Musiklandschaft ist von unterschiedlichsten Einflüssen geprägt. Die Mitglieder des Kozma Orkestar ließen sich auf ihren Reisen – als Touristen oder Straßenmusiker vielfältig inspirieren. Das Ergebnis, …

fern.wärts ’18 – menschen-reisen-horizonte

Auf Waren und Güter beschränken sich Importe schon längst nicht mehr,
auch und besonders die Musiklandschaft ist von unterschiedlichsten
Einflüssen geprägt. Die Mitglieder des Kozma Orkestar ließen sich auf ihren
Reisen – als Touristen oder Straßenmusiker vielfältig inspirieren. Das Ergebnis, u. a. zu hören auf dem Album „Opus Pokus”, 2014 für den Bestenlisten-Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert, sind Klezmerund Balkan-Sounds, die sich auch so umschreiben lassen: West trifft Ost.
Urban küsst Folklore. Akkordeon winkt Schlagzeug. Grooves grüßen Tuba.
Den Kozmonauten Ramona Kozma (Akkordeon/Gesang), Hannah Heuking (Klarinette), Mona Schein (Saxofon), Valentin Katter (Trompete/Gesang), Jakob Schwarzenau (Tuba), Michael Zimmermann (Tuba) und Jannis Lewe (Schlagzeug) gelingt eine einzigartige Mischung aus Lebendigkeit und Melancholie, Tanzvergnügen und Lebensfreude. Die Publikums- und
Pressereaktionen sind einhellig überschäumend, mehrere Gastspiele beim
Weltmusik-Festival Rudolstadt und der Sonderpreis des  Weltmusik-Wettbewerbs creole NRW 2017 lassen das abendliche Geschehen erahnen.

Vorverkauf: www.altstadtschmiede.de, RZ-TicketCenter

Veranstalter: Altstadtschmiede e. V.