Farben einer Nacht — Eine literarisch-musikalische Nachtwanderung

Fasz­i­na­tion und Grauen spiegeln sich gle­icher­maßen in den Erzäh­lun­gen
und Liedern der Men­schen, wenn sie ihre nächtlichen Erleb­nisse und
Gedanken in Worte und Töne klei­den sollen. Gesänge in Dur und Moll, Liebes- und Hor­rorgeschicht­en kom­men in all ihren Facetten zum Vorschein.
Schi­er uner­schöpflich ist die Palette der Farbtöne, mit denen Bewusst­sein
und Unter­be­wusst­sein in den magis­chen Stun­den zwis­chen Son­nenauf und ‑unter­gang ihre erstaunlichen Bilder­wel­ten auf imag­inäre Lein­wände
pin­seln.
Das Rez­i­ta­tion­spro­gramm ver­webt Texte, die aus Inter­views mit Men­schen
im Alter zwis­chen sieben und dreiun­dachtzig Jahren ent­standen, mit Musik
aus Barock und Gegen­wart, die eigens für die große Konz­ertharfe arrang­iert wurde. Far­ben ein­er Nacht kün­det auf schillernd-sinnliche Weise vom
Segen und Schreck­en der Nacht, von Freud, Leid, Äng­sten, Sehn­sücht­en
und Hoff­nun­gen – mal nach­den­klich, mal lustvoll, zuweilen her­rlich komisch, oft anrührend ehrlich, immer aber unver­stellt und frisch. Wan­deln Sie gemein­sam mit der Schaus­pielerin
Veroni­ka Maruhn (Rez­i­ta­tion), dem Regis­seur Jörg Maria Welke (Rez­i­ta­tion) und der Har­fenistin Zoë Knoop auf labyrinthisch ver­schlun­genen Pfaden durch die entle­gen­sten Ter­ri­to­rien ein­er qua­si her­beiphan­tasierten Nacht. Plan­e­tar­i­um: Wolf­gang Bischof.
Dauer: 100 Minuten, keine Pause. Pro­duk­tion: teatro affet­to © 2003 / 2018

Vorverkauf: Karten­re­servierung unter 02361–23134

Ein­tritt: 14,- € / 11,- €

Ver­anstal­ter: West­fälis­che Volksstern­warte und Plan­e­tar­i­um Reck­ling­hausen