31. Recklinghäuser Autorennacht

Alle Autorin­nen und Autoren aus dem Ruhrge­bi­et sind aufgerufen, am
Schreib­wet­tbe­werb für die 31. Reck­linghäuser Autoren­nacht teilzunehmen und sich um die Lit­er­a­tureule zu bewer­ben. Der Schreibim­puls für diesen Wet­tbe­werb lautet „Gren­zen“.

Schreib­wet­tbe­werb — Vestis­che Lit­er­atur-Eule
Alle Autorin­nen und Autoren aus dem Ruhrge­bi­et sind aufgerufen, am
Schreib­wet­tbe­werb für die 31. Reck­linghäuser Autoren­nacht teilzunehmen
und sich um die Lit­er­a­tureule zu bewer­ben.
Der Schreibim­puls für diesen Wet­tbe­werb lautet „Gren­zen“.
Ein­sende­schluss ist Son­ntag, der 14. Okto­ber. Die Auss­chrei­bung mit allen
Bedin­gun­gen gibt es hier.
Eine unab­hängige Jury wird aus den einge­gan­genen Tex­ten diejeni­gen auswählen, deren AutorIn­nen zum Vor­lesen in der Autoren­nacht ein­ge­laden wer­den. Die Jury ver­lei­ht als Preis die „Eule“, jedes Jahr ein anderes Werk eines anderen Kün­stlers. Die Besuch­er vergeben mit ihrem Votum den Pub­li
kum­spreis.
„Gren­zen“ gibt es in geografis­chem, nationalem, poli­tis­chem, juris­tis­chem, per­sön­lichem und vielfach metapho­rischem Sinn. Sie sind mal mehr, mal weniger hil­fre­ich. Sie wer­den gemacht, angenom­men oder erduldet, natür­lich geset­zt, ver­let­zt und frei­willig, zufäl­lig oder mutwillig, auf Ein­ladung oder gegen Wider­stände über­schrit­ten. Sie sind wichtig im Zusam­men­leben der Men­schen, inner­halb von Gren­zen und über Gren­zen hin­weg.
Nur über den Wolken gibt es die gren­zen­lose Frei­heit …
Musikalis­che Begleitung am Piano: Alexan­der Park, Not­tuln.

Vorverkauf ca. ab. 10.10.: Buch­hand­lun­gen Atta­troll, Bücher­fo­rum, Musial und Winkel­mann in Reck­ling­hausen, Buch­hand­lung Droste in Herten. Reservierun­gen online.

Ein­tritt: 16,-€ / 14,-€ / 11,- € (Pausen­im­biss — ohne Getränke — inbe­grif­f­en)

Ver­anstal­ter: NLGR & Alt­stadtschmiede