Brüderchen und Schwesterchen

Vortrag von Dr. Eugen Drewermann
Geschwisterkonstellationen sind schwierig. Das war zu allen Zeiten so. Auch deswegen erzählen die Märchen von Schwestern und Brüdern. Der Theologe Eugen Drewermann deutet in seinem Vortrag das Märchen „Brüderchen und Schwesterchen“ tiefenpsychologisch, …

Vortrag von Dr. Eugen Drewermann

Geschwisterkonstellationen sind schwierig. Das war zu allen Zeiten so. Auch deswegen erzählen die Märchen von Schwestern und Brüdern. Der Theologe Eugen Drewermann deutet in seinem Vortrag das Märchen „Brüderchen und Schwesterchen“ tiefenpsychologisch, denn in den alten Volksmärchen der Brüder Grimm spiegeln sich tiefe menschliche Erfahrungen und Sehnsüchte wider.
Die „Familiengeschichte“ im Märchen „Brüderchen und Schwesterchen“ interpretiert Eugen Drewermann als Entwicklungsdrama. Die Hauptperson des Märchens, das Schwesterchen, durchlebt auf dem Weg zum Erwachsenwerden eine gefahrvolle Reifung, die sie schließlich zu wahrer Liebe führt.
Eugen Drewermann ist Theologe, Psychoanalytiker, Schriftsteller und ehemaliger römisch-katholischer Priester. Er ist ein wichtiger Vertreter der tiefenpsychologischen Exegese und als kirchenkritischer Publizist tätig.

Veranstalter: Evangelische Akademie

Eintritt: 10,00 €, ermäßigt 5,00 €