Krieg und Frieden in der Literatur – Lesung mit Andreas Weißert

Der Schauspieler Andreas Weißert ist seit über 50 Jahren auf den wichtigsten deutschsprachigen Bühnen zu Hause. Als Rezitator gelingt es ihm, sein Publikum mit bekannten Texten und literarischen Neuentdeckungen zu fesseln. Seine Silvester-Lesungen am Dortmunder Schauspielhaus sind Kult.
Auch sein aktuelles Programm, das er im Atelierhaus vorstellt, spannt einen weiten Bogen von Homers Ilias bis zu Texten von Kurt Tucholsky und Heinrich Böll. Die Lesung ist der Auftakt der Veranstaltungsreihe „Endlich Frieden!?”, in der sich Theater Gegendruck e. V . und Atelierhaus Recklinghausen e. V. in einer künstlerischen Recherche mit dem Ende des Ersten Weltkriegs beschäftigen.

Vorverkauf ca. ab 1.10.: Buchhandlungen Attatroll, Bücherforum, Musial und Winkelmann

Eintritt: 12,- € / 7,- €

Veranstalter: Theater Gegendruck e. V. in Zusammenarbeit mit Atelierhaus
Recklinghausen e. V.

Bild: Marcel Reidock