zur Startseite

Pressefotos

KulturPott


Die NEUE LITERARISCHE GESELLSCHAFT RECKLINGHAUSEN hat sich zum Ziel gesetzt, das literarische Leben in Recklinghausen umfassend zu fördern. Die NEUE LITERARISCHE GESELLSCHAFT RECKLINGHAUSEN (NLGR) möchte über die verschiedenen Erscheinungsformen von Literatur informieren, aber auch den Dialog zwischen Schriftstellern, Literaturwissenschaftlern, Literaturkritikern und Verlegern einerseits sowie Lesern/Käufern von Literatur anderseits durch entsprechende Veranstaltungsformen in Recklinghausen anregen. Die Mitglieder der NEUEN LITERARISCHEN GESELLSCHAFT RECKLINGHAUSEN sollen die Möglichkeit haben, die Programmgestaltung zu beeinflussen. Es ist beabsichtigt, sechs bis acht literarische Veranstaltungen im Jahr durchzuführen und dabei drei Arbeitsfelder zu berücksichtigen:

(1) die Präsentation von Literatur,
(2) die Erkundung des Literaturbetriebes und
(3) die Leseförderung.

1. Lokal, regional, national und international bekannte Autoren solle Lesungen abhalten und zum Gespräch bereitstehen. Inhaltlicher Schwerpunkt bei der Präsentation von Literatur soll die Literatur aus den deutschsprachigen Ländern sein. Auch ausländische Autoren, soweit deren Texte in einer Übersetzung vorliegen, sollen berücksichtigt werden. Das Programm soll ergänzt werden durch Rezitationen, durch Vorführung von Literaturverfilmungen sowie durch musikalische Beiträge. An die Präsentation dramatischer Beiträge, etwa einen gemeinsamen Theaterbesuch, können sich Diskussionsveranstaltungen mit Regisseuren, Dramaturgen oder Schauspielern anschließen.
2. Durch Vorträge, Exkursionen bzw. Verlagsportraits soll Einblick in den Literaturbetrieb gewährt werden. Ziele von Exkursionen können zum Beispiel sein: Verlage, Literaturzeitschriften, Literatur- und Kulturredaktionen der Medien, Bibliotheken, die Frankfurter Buchmesse. Verleger, Literaturkritiker, Literaturwissenschaftler oder Übersetzer können zu Vortrags- oder Diskussionsveranstaltungen eingeladen werden.
3. Ein spezielles Programm für Kinder und Jugendliche soll der Leseförderung dienen. In Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten können Lesungen mit Autoren der Kinder- und Jugendliteratur organisiert werden. Über besondere Veranstaltungen und Schreibwettbewerbe sollen Kinder und Jugendliche zur Textproduktion angeregt werden.

Eine Übersicht der Veranstaltungen der NLGR in den Jahren 1987-2011 gibt es hier als PDF...

Die aktuelle Werbe-Broschüre der NLGR finden Sie hier als PDF.