Rückblick auf den Welttag des Buches

Rückblick auf den Welttag des Buches mit Hubertus Meyer-Burckhardt

Einen amüsan­ten und ras­an­ten Ver­lauf nahm die Lesung mit Huber­tus Mey­er-Bur­ck­hardt, der sich bere­it erk­lärt hat­te, am Welt­tag des Buch­es für die „Neue Meine Tage mit Fabienne Lit­er­arische Gesellschaft Reck­ling­hausen“ zu lesen. Aus seinem eige­nen Lieblingswerk „Meine Tage mit Fabi­enne“. Das Buch  – so verkün­dete der char­manteWelttag des Buches 2021 Autor und Mod­er­a­tor – soll dem­nächst vom ZDF ver­filmt wer­den. Knapp 100 gut­ge­launte Zuhör­er ver­fol­gten die Lesung und sparten am Ende nicht mit Kom­pli­menten und kon­struk­tiv­er Kri­tik. Und weil es so gut lief, ver­längerte der Autor seine Lesung gle­ich um 30 Minuten und been­dete sie mit einem Gedicht. Einig waren sich der Gast­ge­ber und sein Gast: Das muss wieder­holt wer­den, dann aber im Rah­men ein­er Präsensver­anstal­tung! Und sobald es die Zeit erlaubt, wird der Wahl-Ham­burg­er sich auf den Weg machen und vor seinen neu gewonnenen Fans in Reck­ling­hausen vor Ort lesen. Stephan Schröder, Vor­sitzen­der der NLGR, zeigte sich mit seinem Team begeis­tert. Die Zeit wird es bringen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.